Finde heraus, was mit Zurückgeschickter Kleidung bei ABOUT YOU passiert – Jetzt hier lesen!

Was geschieht mit zurückgeschickter Kleidung über YOU?

Hey Du! Wenn Du bei ABOUT YOU bestellst, kann es vorkommen, dass Du ein Teil zurückschickst. Aber was passiert dann mit der zurückgeschickten Kleidung? In diesem Artikel beantworten wir Dir genau diese Frage. Lass uns also gleich loslegen!

Wenn du Kleidung an About You zurückschickst, bearbeitet unser Kundenservice deine Rücksendung. Wir prüfen dann, ob die Kleidung in einem akzeptablen Zustand ist und ob sie die Rückgabebedingungen erfüllt. Wenn alles in Ordnung ist, erhältst du dein Geld zurück. Falls die Kleidung aufgrund von Schäden, die du verschuldet hast, nicht mehr verkauft werden kann, wird sie recycelt.

Otto Group: Führender E-Commerce-Anbieter mit 8,1 Mrd. Umsatz

Die Otto Group ist einer der führenden E-Commerce-Anbieter weltweit. Mit einem Online-Umsatz von 8,1 Milliarden Euro gehört die Otto Group zu den größten Online-Händlern. 2014 wurde ABOUT YOU als Tochterunternehmen gegründet und ist seitdem ein wichtiger Bestandteil des Portfolios der Gruppe. ABOUT YOU ist ein Fashion-Online-Shop und bietet seinen Kunden eine Vielzahl an exklusiven Marken und Modeartikeln. Die Otto Group ist der größte Teilhaber von ABOUT YOU und ist stolz auf die Entwicklung des Unternehmens.

Günstige Second-Hand-Mode bei ABOUT YOU shoppen

Du liebst Second-Hand-Mode? Dann bist du bei ABOUT YOU genau richtig! Wir bieten dir eine Vielzahl an Artikeln aus dem Second Love Bereich an. Diese beziehen wir von professionellen Second-Hand-Partnern und unsere Experten prüfen jeden einzelnen Artikel auf Echtheit und Qualität, bevor er in unserem Shop zum Verkauf angeboten wird. So kannst du sicher sein, dass du einzigartige und hochwertige Produkte erhältst – zu einem fairen Preis. Schau dich doch mal um und entdecke die Vielfalt an Second-Hand-Mode!

Secondhand-Kleidung: Entsorgung, Export & Recycling

Du hast schon mal über Secondhand-Kleidung nachgedacht? Nur wenige Menschen wissen, dass lediglich zwei bis vier Prozent der abgegebenen Kleidung in Deutschland bleiben. Der Großteil der gebrauchten Kleidung wird in Osteuropa und Afrika exportiert. Aber es gibt noch viel mehr: Bei den restlichen 50 Prozent der Altkleider kommt es darauf an, ob sie recycelt oder verbrannt werden. Die Umstände sind nicht immer einfach, wenn es um die Entsorgung von Secondhand-Kleidung geht. Es ist wichtig, dass wir uns alle aktiv dafür einsetzen, dass diese Kleidung ordentlich entsorgt wird. Nur so können wir einen Beitrag dazu leisten, dass die Umwelt geschont wird.

Gewürze von Jindal: 1 Kilo für 23€, höchste Qualität!

Für ein Kilo guter Qualität gibt es bei Jindal 23 Euro. Jindal ist ein Unternehmen aus Indien, das mit einer Vielzahl von Produkten handelt, darunter auch exzellente Gewürze. Die Gewürze werden direkt von einheimischen Bauern in Indien bezogen und sind frisch und von höchster Qualität. Du bekommst ein Kilo Gewürze für 23 Euro. Damit kannst Du eine Menge Gerichte verfeinern und dabei Geld sparen. Wenn Du also Gewürze benötigst, die frisch und preiswert sind, wende Dich an Jindal – dort bekommst Du alles, was Dein Herz begehrt.

zuerkannte Rückgaberechte bei zurückgeschickter Kleidung

Altkleider recyceln statt verbrennen: Umwelt schonen & soziale Projekte unterstützen

In Deutschland wird unsere Kleidung häufig verbrannt. Doch das muss nicht sein! Denn vor allem bei Naturmaterialien wie Baumwolle oder Leinen lässt sich die Kleidung noch weiterverarbeiten. Viele Unternehmen nutzen zum Beispiel die alten Textilien als Dämmstoffe oder für Putzlappen. Wenn Du also mal nicht mehr weißt, was Du mit Deinen alten Klamotten machen sollst, dann kannst Du sie bequem in einen Altkleidercontainer werfen. So bewahrst Du nicht nur die Umwelt, sondern unterstützt auch noch soziale Projekte.

Siehe auch:  Was passiert mit der Kleidung der Queen? Erfahre alles über Royal-Outfits!

Spendenkleidung: Wohin kommt sie? Erfahre mehr! (50 Zeichen)

Der Großteil der gespendeten Kleidung kommt in die Altkleidersammlung. Obwohl es eine wertvolle Hilfe für Bedürftige ist, können nur etwa zehn Prozent der Kleidung an sie weitergegeben oder als Secondhand-Ware verkauft werden. Ungefähr 40 Prozent der Textilien werden dann als Handelsware in osteuropäische oder afrikanische Länder exportiert, um dort den Menschen zu einem günstigeren Preis zugänglich zu machen. Allerdings ist es dann oft schwer für die örtlichen Textilproduzenten, mit dem Angebot mitzuhalten. Daher ist es wichtig, dass wir bewusst konsumieren und überlegt aussortierte Kleidung spenden, um den Menschen in den Empfängerländern eine Chance auf ein besseres Leben zu geben.

Retouren: Vermeide Beschädigungen für nachhaltigen Umgang

Das ist ein trauriges Bild: Viele Retouren landen direkt im Müll, anstatt wieder in den Verkauf zu gelangen. Leider entspricht das der Realität. Nicht alle Hersteller bieten eine einfache Möglichkeit, Retouren wieder verkaufbar zu machen. Oftmals liegt es auch an den Kunden, dass die Ware nicht mehr verpackt und verkauft werden kann. Denn ein Großteil der Retouren ist durch falsche Handhabung beschädigt. Hier bist Du als Kunde gefragt: Behandle die Produkte sorgfältig und schicke sie im Originalzustand zurück. So können Hersteller die Ware wieder verpacken und an andere Kunden weiterverkaufen.

Rücksendung einer Bestellung: Nutze Originalverpackung & behalte Einlieferungsbeleg

Du hast etwas online bestellt und möchtest es nun zurückschicken? Kein Problem! Das Verbraucherzentrum empfiehlt Dir, für den Rückversand die Originalverpackung zu nutzen. So kannst Du sicher sein, dass Deine Ware gut geschützt ist. Du bist allerdings nicht dazu verpflichtet, die Originalverpackung zu verwenden. Wichtig ist, dass Du den Einlieferungsbeleg gut aufbewahrst. Auf diese Weise kannst Du im Falle eines Problems immer nachweisen, dass Du die Ware zurückgeschickt hast.

Bekomme Dein Widerrufsrecht: Anleitung zum Durchsetzen

Oft versuchen Banken, Kunden in ihrer Ablehnung hinsichtlich eines Widerrufs abzuweisen. Sie machen dabei geltend, dass die Belehrung über das Widerrufsrecht dem Muster des Gesetzgebers entsprochen hätte. Gleichzeitig wird behauptet, dass der Widerruf rechtsmissbräuchlich oder das Widerrufsrecht verwirkt sei. Doch das muss nicht immer der Fall sein! Es ist gut möglich, dass Du dein Recht auf Widerruf doch noch einfordern kannst. Schau Dir dazu am besten die Details des jeweiligen Vertrags an. Dort sollte stehen, unter welchen Bedingungen Du Dein Widerrufsrecht wahrnehmen kannst. Falls Du dir unsicher bist, kannst Du auch einen Experten zu Rate ziehen, der Dir dabei helfen kann, deine Rechte durchzusetzen.

Kein Grund, Widerruf abzulehnen: Pflicht zur Rücksendung in Originalverpackung

Gemäß Gesetz hast Du keine Pflicht, die Ware in der Originalverpackung zurückzusenden, wenn Du die Ausübung Deines Widerrufsrechts in Anspruch nehmen möchtest. Es besteht also kein Grund, Deinen Widerruf abzulehnen. Allerdings empfehlen wir Dir, die Ware möglichst in der Originalverpackung zurückzusenden, sofern sie noch vorhanden ist. Auf diese Weise kannst Du sicherstellen, dass die Ware bei uns unbeschädigt ankommt.

 Zurückgeschickte Kleidung - was sie bedeutet und wie Sie vorgehen sollten

Anprobieren, bevor du kaufst: Rückgabe bei gebrauchter Kleidung ausgeschlossen

Ach, wer hätte das gedacht? Manchmal kaufe ich mir etwas Neues und bin mir gar nicht sicher, ob es mir steht oder ob es mir überhaupt gefällt. Wenn ich es dann Zuhause anprobiere und es mir nicht gefällt, dann ärgert mich das natürlich. Aber wenn ich es abgetragen und gewaschen zurückgeben will, dann ist das leider nicht möglich. Denn wenn ich es trage, ist es gebrauchte Ware und dann ist eine Rückgabe ausgeschlossen. Makeup-Flecken oder Lippenstift auf dem Kragen oder ein unangenehmer Geruch nach Essen machen es leider auch nicht mehr möglich, das Teil zurückzugeben. Also denk‘ dran: Besser erstmal zuhause anprobieren und sehen, ob es einem gefällt. Dann hast du länger Freude an deinem neuen Stück!

Amazon vernichtet in Deutschland weiterhin tonnenweise unverkaufte Waren

Du hast es sicher schon bemerkt: Immer wieder werden bei Amazon Neuwaren und Retouren vernichtet. Doch trotz verschiedener Initiativen der letzten Jahre, dürften sich diese Aktivitäten noch immer in Deutschland hartnäckig halten. Laut Recherchen von „frontal“ und „Business Insider“ würden bei Amazon in Deutschland weiterhin tonnenweise unverkaufte Waren vernichtet.

Siehe auch:  Was passiert mit retournierter Kleidung? Finde es heraus und spare Geld!

Dass das so eigentlich nicht mehr sein müsste, ist allgemein bekannt. Beispielsweise arbeitet Amazon in den USA bereits seit einigen Jahren damit, unverkaufte Waren an soziale Einrichtungen zu spenden. In Deutschland sind solche Initiativen aber noch nicht in Sicht. Doch gerade im Hinblick auf eine nachhaltigere Wirtschaftsweise, ist es wichtig, dass solche Maßnahmen auch hierzulande angestoßen werden. Denn jeder kann dazu beitragen, dass weniger Waren vernichtet werden.

Online-Händler sind verpflichtet Retouren zu reparieren oder zu spenden

Du hast mit Sicherheit schon mal von der Skandalgeschichte gehört. 2018 wurden viele Online-Händler dafür kritisiert, dass sie, statt die Retouren wieder in den Handel zu bringen oder zu spenden, sie einfach vernichteten. Dies betraf vor allem neue Unterhaltungselektronik, Schuhe und Bekleidung. Die Empörung der Kunden war durchaus berechtigt, schließlich ist es eine schreckliche Verschwendung.

Inzwischen hat sich einiges getan, viele Online-Händler sehen das Problem und haben Maßnahmen ergriffen. So sind sie verpflichtet, die Ware an Kunden zurückzugeben, zu reparieren oder zu entsorgen. Auch Spenden oder der Verkauf von Restposten wird unterstützt. So kann man Ressourcen schonen und gleichzeitig anderen Menschen helfen.

Modehändler leidet unter Kurssturz: Aktie hat 71% an Wert verloren

Der Modehändler hatte zuletzt schlechte Quartalszahlen vorgelegt und dadurch einen Kurssturz bei seiner Aktie ausgelöst. Am Tag der Bekanntgabe der schlechten Quartalszahlen schloss die Aktie des Online-Modehändlers mit einem Verlust von mehr als 15 Prozent. Seit dem Börsengang im Jahr 2022 hat die Aktie des Unternehmens nun etwa 71 Prozent an Wert verloren.

Der Kurssturz macht die Bemühungen des Unternehmens, seine Aktie zurückzukaufen und den Kurs wieder anzukurbeln, zunichte. Seit dem Börsengang hat das Unternehmen Aktien im Wert von mehr als 90 Millionen Euro zurückgekauft, um eine Erholung zu ermöglichen. Doch der jüngste Kurssturz hat die Bemühungen zunichte gemacht. Das Unternehmen will nun auf eine grundlegende Erholung warten, bevor es weitere Aktien zurückkauft.

Der Modehändler hatte zuletzt schlechte Quartalszahlen vorgelegt, was zu einem Kurssturz bei seiner Aktie geführt hat. Am Tag der Bekanntgabe der schlechten Zahlen schloss die Aktie des Unternehmens mit einem Verlust von mehr als 15 Prozent. Seitdem hat sich die Lage nicht verbessert, denn mittlerweile hat die Aktie des Modehändlers etwa 71 Prozent an Wert verloren. Dieser Kurssturz hat die Bemühungen des Unternehmens, seine Aktie zurückzukaufen und den Kurs anzukurbeln, zunichte gemacht. So hat das Unternehmen seit dem Börsengang im Jahr 2022 Aktien im Wert von mehr als 90 Millionen Euro zurückgekauft, um eine Erholung des Kurses zu ermöglichen. Doch der jüngste Kurssturz hat die Bemühungen des Modehändlers zunichte gemacht. Deshalb will das Unternehmen nun abwarten, bis sich der Kurs grundlegend erholt hat, bevor es weitere Aktien zurückkauft.

Retouren bei Zalando: Nicht weggeworfen, sondern weiterverkauft oder gespendet

Du hast etwas bei Zalando bestellt und es passt nicht? Kein Problem! Zalando nimmt Retouren zurück und stellt sicher, dass sie nicht einfach weggeworfen werden. Der Großteil der zurückgeschickten Artikel wird weiterverkauft: entweder in den Zalando Outlets, in der Zalando Lounge oder sie werden an soziale Organisationen gespendet. Nur in Ausnahmefällen, wie Schadstoffbelastung oder Schädlingsbefall, werden die Artikel vernichtet. Ein kleiner Anteil, unter 0,05 Prozent, unserer Retouren fällt in diese Kategorie. Zalando stellt sicher, dass Ressourcen geschützt werden und du kannst beruhigt sein, dass deine Retoure nicht einfach weggeworfen wird.

Rücksendungen & Erstattungen – Unser Service für dich!

Keine Sorge, wenn du aus Versehen einen falschen Artikel angegeben hast, oder wenn du einfach deine Meinung geändert hast und den Artikel doch behalten möchtest – unsere Rücksendungen sind ganz einfach. Unser Lager erstattet nur die Artikel, die tatsächlich in deinem Paket enthalten sind, so dass du nichts bezahlen musst, was du nicht bekommen hast. Falls du also ein falsches Produkt erhalten hast, kannst du es ganz einfach an uns zurücksenden. Wir sorgen dann dafür, dass du so schnell wie möglich den richtigen Artikel bekommst. Du musst dir also keine Sorgen über zusätzliche Kosten machen. Unser Kundenservice-Team steht dir jederzeit zur Verfügung, falls du Fragen zu deiner Rücksendung hast. Wir helfen dir gerne, damit du dein Shopping-Erlebnis mit uns genießen kannst.

Siehe auch:  Was passiert mit nicht verkaufter Kleidung? Finden Sie heraus, wie Ihre Lieblingsmarken mit unverkäuflicher Kleidung umgehen
H&M und Amazon: Wie Unternehmen verantwortungsvoll mit Produkten umgehen

Du hast von H&M gehört, das Unternehmen, das immer im Trend ist und vor allem für seine leistbaren Preise bekannt ist? Nun, leider machten vor kurzem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ein Problem aufmerksam, das die Marke betrifft. Sie beobachteten, dass H&M große Mengen an Waren vernichtete, anstatt sie wieder in den Umlauf zu bringen. Wie bei vielen anderen Unternehmen in der Modebranche kam auch hier die Nachhaltigkeit zu kurz und es wurde viel zu viel verbraucht und entsorgt. Ein schockierender Gegensatz zu der ansonsten positiven Einstellung vieler Menschen zu H&M.

Es ist schon bekannt, dass auch Amazon, einer der größten Online-Anbieter, immer wieder mit dem Problem der Retouren konfrontiert wird. Allerdings werden sie nicht wieder in den Umlauf gebracht, sondern einfach nur tonnenweise entsorgt. Das ist eine Verschwendung, die man vermeiden könnte, indem man sie gebrauchsfertig wieder anbietet.

Es ist wichtig, dass Unternehmen verantwortungsvoll mit ihren Produkten umgehen. Wenn man sich bewusst ist, wie viel Müll und Ressourcenverschwendung durch die Entsorgung von Waren entstehen, ist ein Umdenken unerlässlich. Denn jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass weniger Müll auf unserem Planeten landet.

Online-Kauf: Rechtlich muss der Händler Rücknahme akzeptieren

Du hast dir ein neues Smartphone, ein Spielzeug oder ein Shirt im Internet bestellt und kaum angekommen, wird die Verpackung schon aufgerissen? Nicht so schnell: Rechtlich muss der Händler eine Rücknahme auch ohne die Originalverpackung akzeptieren. Egal, ob bei einem Shirt ein Knopf fehlt oder das Smartphone nicht deinen Bedürfnissen entspricht – du kannst die Ware zurückgeben. Allerdings kann es sein, dass der Händler eine geringe Gebühr verlangt, wenn die Ware stark beschädigt wurde. Prüfe deshalb lieber vorher, ob du mit deinem Kauf zufrieden bist und die Verpackung nicht unnötig aufreißt. Dann kannst du dein neues Produkt unbeschwert genießen.

Recyceln statt Vernichten: Kleidung wieder verwenden oder verschenken

Du kannst Kleidung auch recyceln, anstatt sie zu vernichten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Deine Kleidung wieder verwenden oder anderen zur Verfügung stellen kannst. Zum Beispiel kannst Du sie verschenken oder verkaufen, vielleicht an Freunde oder in Second-Hand-Läden. Oder Du kannst gebrauchte Kleidung an Organisationen wie die Kleiderkammer oder das Rote Kreuz senden. Auch die Textilbranche engagiert sich in Sachen Recycling, indem sie Textilien wiederverwendet, um neue Stoffe herzustellen. Mit etwas Recherche kannst Du herausfinden, wo in Deiner Nähe gebrauchte Kleidung gesammelt wird. So kannst Du Deinen Beitrag leisten, um die Umwelt zu schützen und Müll zu vermeiden.

Produkt Retouren: Wie sie zu Amazon zurückgehen

Du hast ein Produkt bestellt und es leider nicht behalten? Dann kannst Du es beim Händler zurückschicken. Meistens landen die Retouren bei den großen Unternehmen wieder beim Händler. Dieser kontrolliert die Ware und behält nur das, was in einem perfekten Originalzustand zurückkommt. Bei Amazon liegt der Anteil der Retouren, die wieder in den Verkauf kommen, bei ungefähr 70 Prozent. Also lohnt es sich, bei der Rücksendung auf einen guten Zustand zu achten.

Schlussworte

Sobald wir deine zurückgeschickte Kleidung bei uns im Lager erhalten haben, werden wir den Artikel prüfen und uns dann an dich wenden. Falls der Artikel in einem einwandfreien Zustand ist, erstatten wir dir den Kaufbetrag. Falls er beschädigt ist, werden wir uns mit dir in Verbindung setzen, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass About You sorgfältig mit der Rücksendung von Kleidung umgeht, indem es diese weiterverkauft, recycelt oder an Bedürftige weitergibt. Daher kannst du dir sicher sein, dass deine zurückgeschickte Kleidung in guten Händen ist.

Schreibe einen Kommentar